Startseite | Impressum | AGB | Datenschutz | Haftungsausschluss | Hilfe | Widerrufsrecht

Weiterqualifizierung "Heimbeatmung für Kinder"

 
Einladung zur Weiterqualifizierung 2019 
 
    "Pflegefachkraft für Heimbeatmung
bei Kindern und Jugendlichen"
 
     
vom 06. bis 10. Mai 2019
im LKH-Univ.Klinikum Graz
 
Online-Anmeldungen sind ab sofort möglich!
 
 
 
Veranstalter: B.F.G.® - AUSTRIA
 


LIEBE KUNDEN!
SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN!

Die Möglichkeiten der Pflege und medizinischen Behandlung langzeitbeatmeter Kinder und Jugendlicher im häuslichen Umfeld oder in speziellen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche nimmt stetig zu. Dadurch ergeben sich neue Herausforderungen auch für die ambulanten Pflegedienste. Dies betrifft vor allem den Umgang mit Beatmung und künstlichem Atemweg. Die Kostenträger und deren Versicherte (Eltern) legen mit Recht besonderen Wert auf eine qualifizierte Betreuung dieser Patienten. Mit unserem Qualifizierungsangebot soll die Kompetenz der Pflegenden in Bezug auf die Heimbeatmung von Kindern und Jugendlichen im häuslichen Umfeld gestärkt werden. Darüber hinaus kann der Nachweis einer speziellen Qualifizierungsmaßnahme für die Akzeptanz ihres Pflegedienstes bei den Haus- und Kinderärzten sowie den Kostenträgern nur förderlich sein.

Mit freundlichen Grüßen
B.F.G.® Austria
Bildung im Gesundheitswesen hat eine gute Adresse!

Zielgruppe

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen,
Pflegende aus dem Bereich pädiatrische Intensivmedizin,
Pflegende mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendlichenpflege aus der ambulanten Pflege

Grund- und Vorkenntnisse in der Beatmung werden vorausgesetzt

Fachliche Leitung

  • Claudia Spittmann, Pflegedienst JAKIM GbR, Inhaberin und Geschäftsführerin, D-Wuppertal
  • Dr. med. Paul Diesener, Hegau-Jugendwerk GmbH, D-Gallingen

Fortbildungsinhalte" Medizin"

  • Anatomie, Atem-Physiologie und Pathophysiologie
  • Besonderheiten der kindlichen Tracheotomie
  • Teilhabe orientiertes Kanülen- und Sekretmanagement
  • Atemunterstützende Maßnahmen, Atemluftklimatisierung
  • Grundlagen der Beatmung und Beatmungsformen
  • Unterschiede zur Klinikbeatmung
  • Besonderheiten bei der Beatmung von Kleinkindern
  • Erkennen von Komplikationen und Notfallmanagement mit CPR-Training

Fortbildungsinhalte" Pflege"

  • Grundlagen der Grund- und Behandlungspflege in der Heimbeatmung
  • Besonderheiten der Pflege im häuslichen Umfeld (Tracheostoma, Atemtherapie…)
  • Häufige Krankheitsbilder und ihre Besonderheiten für die Pflege (FG, Muskeldystrophien, Asphyxie, apallisches Syndrom…)
  • Arbeitsplatz "Heimbeatmung" (Pflegeplanung, Standards, Dokumentation)
  • Beatmungsgeräte und Monitoring, Aufbereitung von Medizinprodukten
  • Case und Entlassungsmanagement
  • Checklisten
  • Vernetzung
  • Personaleinarbeitung
  • Anleitung/ Schulung der Eltern
  • Kommunikation mit Eltern, Basics Gesprächsführung
  • Nähe und Distanz innerhalb der Familie zu Hause
  • Gast sein mit hoher Fachkompetenz
  • Teambildung
  • Elternanleitung zu Hause
  • Finanzierung

Organisation

  • Gesamtstundenzahl: 40 Theoriestunden (Medizin und Pflege)

* Änderungen vorbehalten

 
Informationen zur Anmeldung

Termin 06. bis 10. Mai 2019

Ort LKH-Univ. Klinikum Graz
Seminarzentrum / 2. OG
Auenbruggerplatz 19/1 · A-8036 Graz

Fachliche Leitung Claudia Spittmann, Pflegedienst JAKIM GbR,
Inhaberin und Geschäftsführerin, D-Wuppertal

Dr. med. Paul Diesener
Hegau-Jugendwerk GmbH, D-Gallingen

Zertifizierung B.F.G. Siegen und B.F.G. Austria,
Stundenempfehlung gem. DIGAB e.V.

Teilnahmegebühr 980,00 € pro Person
inkl. Essen, Getränke und Tagungsunterlagen


Zahlungsabwicklung Nach Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung. Bitte überweisen Sie die Anmeldegebühr nach Erhalt der Rechnung auf das angegebene Konto

Parken Vergütungstickets für € 8,00/Tag sind für die Parkgaragen Stiftingtal und Hilmteich im Tagungsbüro erhältlich

Übernachtung Informationen erhalten Sie über:
Herrn Markus Pflanzl
LKH Univ.-Klinikum Graz
markus.pflanzl@klinikum-graz.at
Telefon: +43 316 385 883919

Stornobedingungen Nach erfolgter Anmeldung und späterem schriftlichen Rücktritt ohne Angabe eines Ersatzteilnehmers wird eine Bearbeitungsgebühr von 10 Prozent der o.g. Veranstaltungsgebühr erhoben. Bei schriftlichem Rücktritt innerhalb von 10 Tagen vor Beginn der Veranstaltung sind 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren zu zahlen, danach die volle Gebühr. Ohne schriftlichen Rücktritt erfolgt keine Rückerstattung.

Sie haben noch Fragen? Bildungsinstitut Fachbereiche Gesundheitswesen B.F.G.®
Am Katzenberg 3 · D-57258 Freudenberg
Telefon +49 (0) 2734 572736
Telefax +49 (0) 2734 55516
bfg.kray@t-online.de
www.bfg-kray.de

Es gelten die allgem. Geschäftsbedingungen (AGB's) des B.F.G.® - Bildungsinstitut Fachbereiche Gesundheitswesen

Ich melde mich hiermit verbindlich zur Weiterqualifikation „Pflegefachkraft für Heimbeatmung bei Kindern u. Jugendlichen" des Veranstalters B.F.G® - AUSTRIA vom 06. bis 10. Mai 2019 in Graz an.
Es gelten die allgem. Geschäftsbedingungen (AGB's) des B.F.G.® - Bildungsinstitut Fachbereiche Gesundheitswesen

Vorname *
Nachname *
Krankenhaus
Tätigkeit *
Abteilung
Privatadresse Tragen Sie nachstehend Ihre private Adresse ein. Auf diese Adresse wird auch Ihre Rechnung ausgestellt, wenn Sie unten keine gesonderte Rechnungsadresse eingeben.
Straße u. Hausnr. *
PLZ/Ort *
Telefon *
Fax
E-Mail *
Rechnungsadresse Bitte geben Sie die Adresse an, auf die die RECHNUNG ausgestellt werden soll. Wenn Sie keine Eingabe vornehmen, wird die Rechnung an die oben genannte Adresse ausgestellt.
KH oder Name
Abteilung bzw. z.Hd.
Straße u. Hausnr.
PLZ/Ort
Übernachtung Wünschen Sie Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten?
Anmeldebestätigung Weitere Informationen zur Veranstaltung, sowie die Anmeldebestätigung und Rechnung erhalten Sie nach Anmeldung
Nachricht/Sonstiges
 
Sicherheitscode
Sicherheitscode wiederholen *
* Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen.

Es gelten die allgem. Geschäftsbedingungen (AGB's) des B.F.G.® - Bildungsinstitut Fachbereiche Gesundheitswesen

Jetzt NEU: rPAP-Generator für Erstversorgung

rPAP™ reduziert die "erhöhte Atemarbeit" bis 92%

Unsere Produkte für die Erstversorgung

rPAP™ - die revolutionäre T-Stück-Beatmung mit einer Reduktion der Atemarbeit während der Erstversorgung um bis zu 92 % - mit Maske oder Prongs

ResusciFlow™ T-Stück Beatmungsgeräte in 4 Versionen: 1) herkömmliches Gerät 2) mit int. Mischer 3) mit Mischer, 2 Flowmeter und Absaugung 4) rPAP™ Driver

Masken für T-Stück Beatmung in 2 Versionen (rund und anatomisch) in den Größen 00, 0, 1 und 2 - passend für alle T-Stücksysteme, auch für rPAP™ Generator!

Schlauchsysteme für T-Stück Beatmung in vielen Versionen: mit zweifach drehbaren T-Stück, integrierten Manometer, schräg angesetzten T-Stück, usw.

Reanimationseinheit InfaWarmer™ voll ausgestattete Reanimationseinheit für die zeitgemäße Erstversorgung und Reanimation von Früh- und Neugeborenen

Transparentverband zur IV-Katheterfixation in zwei kleinen Kindergrößen mit U-förmigen Einschnitt, einen transparenten Teil, sowie einem weichen Vliesteil.

O2/Druckluft Mischer Der Inspiration Mischer ist als Low-Flow und als High-Flow Version erhältlich und daher in der Erwachsenenmedizin, als auch in der Neonatologie einsetzbar.

LifeStart™ Reanimationstisch Der kleine, mobile und voll ausgestattete Renaimationstisch kommt direkt bei der Mutter zum Einsatz, um das späte Abnabeln zu ermöglichen

Babyhauben zur Thermoregulation Hauben in vier Farben zur Vermeidung des Temperaturverlustes direkt nach der Geburt oder auf der Säuglingsstation

VNScope™ Videolaryngoskop kleines, handliches und günstiges Videolaryngoskop für Frühgeborene mit Mundspartel in den Größen 000, 00 und 0 !

ChinStrap - Kinnfixierung Mit ChinStrap™ kann das Kinn des Babys fixiert werden, damit der Mund während der NIV-Beatmung oder CPAP-Therapie geschlossen bleibt

TecothermNeo Körperkühlgerät ermöglicht eine rasche und effiziente Kühlung von Neugeborenen mit hypoxisch ischämischer Enzephalopathie (HIE)

NeoBar® Tubushalterung für die sichere Fixierung des Endotracheal-Tubus, vom Frühgeborenen bis zum päd. Patienten, in 8 Größen verfügbar, auch oral anwendbar

NeoGrip® Kabel- Schlauchhalter etc. sind im Intensivbereich vielseitig einsetzbar. Kabel, Zuleitungen oder Schläuche können mit NeoGrip® ideal fixiert und bzw. sortiert werden.